Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fundstück

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fundstück

    Schaut mal, was ich eben gefunden habe:

    https://www.br.de/mediathek/video/li...49e4001a72c2ab

    Herzliche Grüße aus dem Norden,

    Judith
    Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
    Diplompädagogin
    www.Judith-Bremer.de

    Autorin von:Einfach links schreiben

    #2
    Danke Judith.
    ​​​​​​Ein sehr schöner Beitrag über uns Linkshänder.
    liebe Grüße, Ursula
    www.linkshand.menge.cc
    Seite für Linkshänder/innen

    Kommentar


      #3
      Moin, ja, super gemacht! Ich mag an dem Beitrag neben Diversem seine Vielseitigkeit.

      Kommentar


        #4
        Der Beitrag an sich ist gut. Ich staune allerdings etwas , dass Frau Sattler sich jetzt als plötzlich jemand darstellt, die Erwachsene in der Rückschulung begleitet.
        Dipl.-Psych. Marina Neumann
        Psychologische Psychotherapeutin
        www.linkerhand.de
        Beratungsstelle für Linkshänder

        Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
        und
        "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

        Kommentar


          #5
          "Nicht schlecht" würde ich auch sagen. Nur, ---diejenigen, die sich mit dem Thema langjährig beschäftigen, vermissen sicherlich, dass nicht etwas mehr zu den massiveren Folgen von umgeschulter Händigkeit gesagt wurde. Als ehemaliger Stotterer finde ich, dass man wenigstens diese Umschulungsfolge, unter der ja sogar der neue US Präsident gelitten hat, hätte erwähnen können. Ich selbst sehe nach jetzt bald 12Jahren Rückschulung noch viel weiter gehende neurologische Folgen von umtrainierter Händigkeit. Leider wird dies von den Wissenschaftlern bislang strikte verleugnet, ---warum, -----weil sie zum Großtteil selbst ULH sind, und ihr Unterbewußtsein ihnen diese Einsicht verwehrt.
          Weiter, --weil das Autofahren angesprochen wurde, hätte man durchaus erwähnen können, dass die lebensnotwendige Bremse rechtslateral betätigt werden muß. Ein Umgeschulter (ULH) ist hier stets 1/10 bis 3/10 Sekunden langsamer und hat einen erheblich größereren Stresslevel beim Fahren. Dass die Angabe zu der Anzahl von ULHs zu gering ist, wissen auch alle, die hier lange dabei sind. Man ist tatsächlich (unbewußt) nur zu feige um die 50:50 These (Verhältnis: genetischer Linkshänder zu ebensolchen Rechtshändern) zu beweisen. Kann man durchaus so sagen, finde ich , weil es mittels MRT/PET in Teamwork mit guten Händigkeitsberatern m.E. möglich wäre.
          ----Die Welt würde von ihrer größten Last befreit.

          Kommentar


            #6
            Hallo Micha.el,
            ich verstehe Deinen Einwand. Es ist immer das Problem, wenn so kurze Beiträge über Linkshänder bzw. ULH gemacht werden, da kann nur recht oberflächlich auf diese Thematik eingegangen werden.
            So etwas wie tiefgreifende Umschulungsfolgen, zu denen ich auf jeden Fall auch mögliche massive psychischen Folgen einer unterdrückten Linkshändigkeit rechnen würde, können dort nicht erwähnt werden.
            Dipl.-Psych. Marina Neumann
            Psychologische Psychotherapeutin
            www.linkerhand.de
            Beratungsstelle für Linkshänder

            Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
            und
            "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

            Kommentar


              #7
              Hallo Marina,

              ja, gewiß, aber dennoch, auch wenn hier viel zu wenige Interessierte "vorbei surfen" wollte ich es erwähnt haben;----- und wenn ich Händigkeitsberater wäre, würde ich auch nicht mit diversen Zaunpfählen winken, um so etwa zu sagen: "Aufgepaßt, ihr Lieben, umtrainierte Händigkeit ist mehr als ein kleines "Handicap", wie käme ich mir da vor......zumeist wird halt leider immer noch so getan, ---allgemein und schlechthin.

              Viele Grüße ~500km nach NO
              Zuletzt geändert von Micha.el; 02.02.2021, 10:34.

              Kommentar


                #8
                Als ehemals in der Autoindustrie Tätiger will ich noch etwas zu dem doch deutlich langsameren rechtslateralen Reaktionsverhalten umgeschulter Linkshänder ergänzen. Eine ganz einfache Rechnung: Z.B. -----Eine Geschwinidigkeit von 180 km/h entsprechen 50 m/s. ---D.h. in einer 1/10s werden 5m zurückgelegt. Eine um eine 1/10s verzögerte Einleitung einer Vollbremsung bei dieser Geschwindigkeit entspricht also locker einem auf "0" Meter Länge verkürztem PKW!
                -----Also, ich möchte nicht die Leichenberge sehen, die es weltweit durch ULH gegeben hat. Wie gesagt, in China gibt es angeblich nur einen Linkshänder-Anteil vom 1%! Die leider nur schwer beweisbare Wahrheit weltweit sind eben 50%, entsprechend fast 4 Milliarden Menschen, ------die leider nur zum kleinen Teil wissen, dass sie es sind, ---siehe Video mit Fr. Dr. Sattler.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Micha.el Beitrag anzeigen
                  Weiter, --weil das Autofahren angesprochen wurde, hätte man durchaus erwähnen können, dass die lebensnotwendige Bremse rechtslateral betätigt werden muß. Ein Umgeschulter (ULH) ist hier stets 1/10 bis 3/10 Sekunden langsamer und hat einen erheblich größereren Stresslevel beim Fahren.
                  Hallo Michael, ich bin Linkshänder, aber mein rechtes Bein ist das stärkere.
                  Wie kommst du darauf, dass bei Linkshändern immer auch das linke Bein stärker ist?

                  Bei mir ist es jedenfalls nicht so.

                  liebe Grüße, Ursula
                  www.linkshand.menge.cc
                  Seite für Linkshänder/innen

                  Kommentar


                    #10
                    Danke für den interessanten Fernsehbeitrag! Ich freue mich sehr, auch mal Barbara Sattler persönlich in Aktion zu sehen, ich habe zwei Bücher, die sie verfasst hat, von ihr.

                    Jolien
                    Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Ursula, nöö, von Kraft war doch gar nicht die Rede. -----Reaktionsgeschwindigkeit!!! Unser Nervensystem funktioniert nicht mit Elektronen- sondern erheblich langsamer mit Ionenströmen, ---beim LH/ULH muß nach der kognitiven Verarbeitung der o.g. Verkehrssituation das Signal via Balken (Corpus Callosum) weiter über das übrige zentrale Nervensystem (Rückenmark) bis zuletzt zur Bein-/Fußmuskulatur. Der Balken verursacht also diese Verzögerung, ---die gut messbar ist.
                      Du hast natürlich insofern recht, als dass die Kraft, die wir mit den Beinen ausüben können, links und rechts in etwa gleich ist. Nicht aber Ausdauer, Geschick und Reaktionschnelligkeit!

                      Wie ich mal vor Jahren hier erwähnte, bin ich selbst in einer relativ kurzen Phase der RS beim Aussteigen aus dem Auto bei Belastung des rechten Beines beinahe zusammengebrochen, --wegen dessen Übersensibilisierung beim Fahren. Dies hängt speziell bei mir damit zusammen, dass ich in der Studienzeit (KFZ-Wesen) mich in sehr bescheidenem Rahmen motosportlich betätigt habe. Wenn auch nur ein ganz klein wenig, so wurde ich doch ein bisschen zu so etwas wie einem Rennfahrer. ---Daher diese Erfahrung!!!!
                      Falls Du Auto fährst, versuche doch einmal auf freier Strecke, ohne nachfolgenden Verkehr (!!!!!!) mit dem linken Fuß zu bremsen, ---dann weißt Du, wie Dein Körper mitsamt Reaktionsfähigkeit umtrainiert wurde.
                      ---Achtung, Bei- oder Mitfahrer vorher warnen!! --Man produziert ungewollt eine ABS-Vollbremsung!!
                      Linkshänder sind auch Linksfüßer, --ist doch nicht neu, oder? Bin zwar selbst kein Fußballfan, aber denk doch mal an den kürzlich verstorbenen Diego Maradona. Der war LH und L-Fuß(!!!) , aber mit Sicherheit auch ULH. ---Viel zu früh mußte er von uns gehen......

                      Übrigens fahre ich jetzt nach und mit RS gar nicht mehr gerne Auto. --Unbewußt aus genau diesen Gründen, -----auch im Hinblick auf meine weitere RS.
                      Zuletzt geändert von Micha.el; 03.02.2021, 12:57.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Micha.el Beitrag anzeigen
                        Linkshänder sind auch Linksfüßer
                        Nein, das stimmt nicht

                        liebe Grüße, Ursula
                        www.linkshand.menge.cc
                        Seite für Linkshänder/innen

                        Kommentar


                          #13
                          Liebe Ursula, wenn dies nicht stimmen sollte, bitte ich doch freundlichst um eine kurze Begründung.
                          Ich habe lange genug hier die Deinige, o.g. Meinung vertreten und wurde vor ca. 10 Jahren hier + Beratung eines Besseren belehrt. Richtig ist vielmehr, dass der Mensch sich zweibeinig weitgehend symmetrisch fortbewegt. Nur praepubertär kommt hier z.B. beim Rollerfahren oder kindlichem Herumspringen eine deutliche Asymmetrie/Lateralität zum Ausdruck. Dies alles ändert nichts an dem, was man auch oft die sog. Agenz nennt, also die Intitiative bei der Beinarbeit.

                          Im Übrigen lasse ich mich hier nicht mehr provozieren und verweise auf den Thread "Sinnhaftigkeit des Forums".
                          Zuletzt geändert von Micha.el; 03.02.2021, 12:58.

                          Kommentar


                            #14


                            Hallo,

                            auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an Judith (und J. B. Sattler) für dieses in meinen Augen sehr gut gemachte Video, in welchem gut zum Ausdruck kommt, dass Frau Sattler nicht nur einseitig auf die ULH-Thematik fixiert ist sondern auch die Probleme im Auge hat, mit denen belassene LH in unserer rechtsgenormten Gesellschaft konfrontiert sind.

                            Selbst wenn man die eigene Linkshändigkeit leben durfte und von Kindsbeinen an die dominante linke Hand zum Schreiben benutzt hat: Das ständige Umdenken, Sich-anpassen-müssen und Agieren-müssen mit der nicht-dominanten rechten Hand (dort wo es unvermeidlich ist) kostet zusätzliche Konzentration, Anstrengung und Energie.

                            Fazit:
                            Linkshänder haben es schwerer und vor allem Kinder, die als Linkshänder eingeschult werden, benötigen oft Unterstützung. So könnte man den 1. Teil des Videos zusammenfassen.

                            Mit einer Animation, in welcher anschaulich gezeigt wird, dass das Schreiben mit der nicht-dominanten Hand zu einer (Über-)Anstrengung beider Gehirnhälften führt, wird dann übergeleitet zur Problematik der umgeschulten Linkshändigkeit.

                            Für mich ist Frau Dr. Sattler nach wie vor Deutschlands führende Expertin in Sachen Linkshändigkeit und umgeschulter Linkshändigkeit bei Kindern und Erwachsenen.

                            Liebe Grüße



                            Kommentar

                            Lädt...
                            X