Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schreib-Rückschulung bei rechtshändigem Handwerksberuf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schreib-Rückschulung bei rechtshändigem Handwerksberuf



    Hallo,

    es gab hier im Forum schon mehrere Beiträge von umgeschulten LH, die in einem rechtshändig ausgeübten Handwerksberuf arbeiteten (z. B. Maler, Koch, Friseur)
    und mit dem Gedanken spielten, einen Schreibhandwechsel auf links durchzuführen.


    Ich habe mir oft die Frage gestellt, wie ich wohl vorgehen würde, wenn ich selbst in dieser Situation wäre.

    Eine Rückschulung auf links beim Schreiben ist für sich genommen bereits anspruchsvoll genug und erfordert einen längeren Zeitraum (mehrere Monate bis Jahre).

    Tätigkeiten in einem Handwerksberuf auf links umzustellen ist nochmal eine komplett andere Baustelle, vor allem wenn der Beruf mit einer gewissen Unfallgefahr verbunden ist (Hantieren mit Messern und Scheren) und unter Zeitdruck gearbeitet werden muss.


    In diesem Video, das bereits in anderem Kontext im Forum verlinkt wurde, ist von einer Friseuse die Rede, die unter J. B. Sattlers Anleitung den Schreibhandwechsel auf links vollzogen hat und offensichtlich weiterhin als Friseuse tätig ist, wobei sie diesen Beruf weiterhin rechtshändig ausübt.


    https://www.br.de/mediathek/video/li...49e4001a72c2ab


    Gibt es hier im Forum Leute, die in dieser Hinsicht eigene Erfahrungen gemacht haben?


    Schöne Grüße


    #2
    Hallo Sam,

    ich selbst nicht.

    Jedoch Matthias Wüstefeld von der Linkshänderberatung Münster ist rückgeschuter Linkshänder und außerdem gelernter Feinmechaniker. Ich weiß aber nicht, ob er zwischendurch hier mitliest.

    Herzlichen Gruß auch an dich

    Kommentar


      #3
      Ich habe vor einigen Jahren einen Mann, Ende vierzig, erfolgreich in der Rückschulung auf das Schreiben mit der linken Hand begleitet. Durch die Umstellung auf das Schreiben mit links hat er sein Interesse an der Arbeit mit Holz entdeckt, ohne jemals eine Ausbildung zum Tischler gemacht zu haben. Er hat eine Weile bei einem alten Tischler als Hiwi mit links mitgearbeitet, um einige Grundfertigkeiten zu erlernen. Vor einigen Jahren hat er sich dann als Holzkünstler selbständig gemacht. Er war und ist glücklich und erfolgreich in seinem Beruf als linkshändig arbeitender Holzkünstler.
      Dipl.-Psych. Marina Neumann
      Psychologische Psychotherapeutin
      www.linkerhand.de
      Beratungsstelle für Linkshänder

      Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
      und
      "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

      Kommentar


        #4
        Zitat von Marina Neumann Beitrag anzeigen
        (...)
        Er war und ist glücklich und erfolgreich in seinem Beruf als linkshändig arbeitender Holzkünstler.

        Hallo Marina,

        vielen Dank für dieses interessante Beispiel aus Deiner Praxis.

        Dieser Thread befasst sich allerdings nicht mit linkshändig arbeitenden Künstlern, sondern mit Menschen in einem RECHTSHÄNDIG
        ausgeübten HANDWERKS-Beruf, die vor der Frage/Entscheidung stehen "Beginne ich die Schreib-Rückschulung auf links?"

        Hast Du solche Menschen auch bei der Schreibumstellung auf links begleitet?

        Welche Erfahrungen hast Du dabei gemacht?



        Kommentar


          #5
          Zitat von Samuel167 Beitrag anzeigen


          Hallo Marina,

          vielen Dank für dieses interessante Beispiel aus Deiner Praxis.

          Dieser Thread befasst sich allerdings nicht mit linkshändig arbeitenden Künstlern, sondern mit Menschen in einem RECHTSHÄNDIG
          ausgeübten HANDWERKS-Beruf, die vor der Frage/Entscheidung stehen "Beginne ich die Schreib-Rückschulung auf links?"

          Hast Du solche Menschen auch bei der Schreibumstellung auf links begleitet?

          Welche Erfahrungen hast Du dabei gemacht?


          Hallo Sam und Marina,

          Sam, deine Ausgangsfragestellung formuliert in der Vergangenheit .....arbeiteten......

          Ohne den Mann, von dem Marina erzählt, zu kennen und ohne zu wissen, ob er "vorher" mit rechts hantiert hat, würde ich sagen: Marina hat sich doch eigentlich auf deine Fragestellung bezogen, oder?

          Mag aber auch sein, das mir grad die Peilung bisschen fehlt !?

          Kommentar


            #6
            Hallo Samuel, der Mann, von dem ich hier geschrieben habe, stellt auch Gebrauchsmöbel her. Er bekommt Aufträge z.B. von Waldorfschulen, um für diese neue Schulbänke aus Holz etc. zu bauen. Er hat für mich einen kleinen Tisch gebaut, eine Wiege für einen Säugling etc. Er ist auf der einen Seite kreativ, auf der anderen Seite handwerklich wie ein Tischler tätig.
            Dipl.-Psych. Marina Neumann
            Psychologische Psychotherapeutin
            www.linkerhand.de
            Beratungsstelle für Linkshänder

            Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
            und
            "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

            Kommentar


              #7
              Zitat von Detlef Beitrag anzeigen
              Hallo Sam und Marina,
              Sam, deine Ausgangsfragestellung formuliert in der Vergangenheit .....arbeiteten......
              Ohne den Mann, von dem Marina erzählt, zu kennen und ohne zu wissen, ob er "vorher" mit rechts hantiert hat, würde ich sagen: Marina hat sich doch eigentlich auf deine Fragestellung bezogen, oder?
              Mag aber auch sein, das mir grad die Peilung bisschen fehlt !?

              Hallo Detlef,
              nach nochmaligem Lesen glaube ich, dass die Fragestellung eigentlich klar sein müsste, wenn man sie genau liest.
              Sollten sich noch andere User/innen melden, die mit der Frage ebenfalls Interpretations-Schwierigkeiten haben, schiebe ich gerne noch eine weitere Erläuterung nach.


              Kommentar


                #8
                Zitat von Marina Neumann Beitrag anzeigen
                Hallo Samuel, der Mann, von dem ich hier geschrieben habe, stellt auch Gebrauchsmöbel her. Er bekommt Aufträge z.B. von Waldorfschulen, um für diese neue Schulbänke aus Holz etc. zu bauen. Er hat für mich einen kleinen Tisch gebaut, eine Wiege für einen Säugling etc. Er ist auf der einen Seite kreativ, auf der anderen Seite handwerklich wie ein Tischler tätig.

                Hallo Marina,

                auch das ist interessant, beantwortet aber nicht die beiden Fragen, die ich oben gestellt habe.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Samuel, dieses Beispiel von einem Mann, der vor seiner Rückschulung absolut rechtshändig gelebt hat, ist mir halt nach dem Lesen Deiner Frage eingefallen. Ich gehe mal davon aus, dass man auch so eine Antwort gelten lassen kann, oder?
                  Dipl.-Psych. Marina Neumann
                  Psychologische Psychotherapeutin
                  www.linkerhand.de
                  Beratungsstelle für Linkshänder

                  Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
                  und
                  "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Marina Neumann Beitrag anzeigen
                    Hallo Samuel, dieses Beispiel von einem Mann, der vor seiner Rückschulung absolut rechtshändig gelebt hat, ist mir halt nach dem Lesen Deiner Frage eingefallen. Ich gehe mal davon aus, dass man auch so eine Antwort gelten lassen kann, oder?

                    Herr A. stellte Frau B. die Frage: "Haben Sie schon mal einen sauren Apfel probiert?"

                    Hierauf antwortete Frau B.: "Süße Birnen schmecken mir besonders gut."


                    Damit hat Frau B. natürlich eine Antwort auf die Frage gegeben.
                    Ob diese Antwort dem Herrn A. tatsächlich weitergeholfen hat, lasse ich hier mal offen stehen und wünsche allseits eine geruhsame Nacht.


                    Zuletzt geändert von Samuel167; 10.04.2021, 23:57.

                    Kommentar


                      #11
                      So streng und gnadenlos, Herr Lehrer?
                      Dipl.-Psych. Marina Neumann
                      Psychologische Psychotherapeutin
                      www.linkerhand.de
                      Beratungsstelle für Linkshänder

                      Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
                      und
                      "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

                      Kommentar


                        #12
                        Ich kenne eigentlich nur ULH die überwiegend auch noch viel mit Links machen. Es ist aber natürlich nicht immer ganz einfach und kann auch gefährlich werden.
                        https://youtu.be/VFeEZNMqWG0
                        Es gibt auch Schwierigkeiten mit anderen zusammen zu arbeiten, weil man sich anders organisiert.

                        Kommentar


                          #13
                          noch ergänzend ab Minute 14:30 dann braucht ihr nicht das ganze Video zu schauen...
                          https://youtu.be/VFeEZNMqWG0

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Marina Neumann Beitrag anzeigen
                            So streng, Herr Lehrer?

                            Wie ich schon sagte:
                            Keine wirklich hilfreiche Antwort auf meine Frage, aber ausweichende Antworten und sarkastische Gegenfragen können manchmal auch sehr aufschlussreich sein.
                            Zuletzt geändert von Samuel167; 11.04.2021, 12:22.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Klas Beitrag anzeigen
                              noch ergänzend ab Minute 14:30 dann braucht ihr nicht das ganze Video zu schauen...
                              https://youtu.be/VFeEZNMqWG0

                              Hallo Klas,

                              das Video bringt mich auf ein wichtiges Zusatz-Thema, das in diesem Thread nicht fehlen darf:

                              Die Rechts-Genormtheit vieler Arbeitsgeräte und Maschinen in den verschiedenen Handwerks-Berufen.

                              Während der Friseur/die Friseuse theoretisch die Möglichkeit hat, sich das Schneiden mit links anzueignen, finden sich in anderen Handwerksberufen
                              Geräte und Maschinen, die rechtshändig bedient werden MÜSSEN.

                              Bei linkshändiger Bedienung droht möglicherweise erhöhte Unfallgefahr (wie man in dem Video sieht), bei manchen Maschinen ist eine linkshändige Bedienung
                              gar nicht möglich.

                              Um so interessanter wäre es zu erfahren, mit welchen konkreten Möglichkeiten, Problemen, Risiken und Nebenwirkungen ULH konfrontiert sind, die sich nach mehrjähriger Tätigkeit in einem rechtshändig ausgeübten Handwerksberuf auf den Pfad der Schreib-Rückschulung begeben.

                              Zuletzt geändert von Samuel167; 11.04.2021, 21:02.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X