Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schriftgröße/-bild, Raumeinteilung bei LH in der Schule

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schriftgröße/-bild, Raumeinteilung bei LH in der Schule

    Guten Tag,
    vielleicht kann mir jemand in diesem Forum ein Feedback geben.

    Wir sind Eltern (beide Rechtsänder) von zwei Linkshändern (w/m - 7/10)

    Der Große hat in der Klassenstufe 5 Hinweise im Zeugnis gehabt bezüglich der Schriftgröße und der Raumeinteilung bei Arbeitsblättern.

    Meine Erfahrung ist, das in der Schule wenig Rücksicht bzw, speziell auf das Thema Händigkeit beim schreiben eingegangen wird.
    Es gibt mittlerweile Arbeitsmaterialien die das berücksichtigen (z.B. Startbuchstaben links und rechts in Arbeitsheften). Aber im großen und ganzen ist das kein Thema.

    Da wir immer wieder als RH bei unseren Kindern im Alltag Situationen erleben, bei denen wir merken das wir "unaufmerksam" sind, soll das nicht als Vorwurf zu verstehen sein.
    Ich erkenne einfach - viele Wissen es nicht besser bzw, haben hier gar kein Grundlagenwissen.

    Soviel zur Einleitung. Jetzt zur Fragestellung:

    Kann die LH mit der Schriftgröße zusammenhängen? Und auch das Thema mit der Raumaufteilung beim schreiben?

    Ich finde hier im Netz und in der Literatur keinen Ansatz. Deswegen die Frage an die LH in der Runde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gunnar

    #2
    Hallo Gunnar, es ist schon ziemlich haarsträubend, wie wenig auf linkshändige Kinder in der Schule eingegangen wird, und das im Zeitalter der angeblichen Inklusion. Dabei sind Linkshänder nicht behindert, sondern schreiben z.B. einfach nur anders von links nach rechts.
    In meiner Praxis sehe ich sehr oft linkshändige Schüler, die zwar mit links schreiben lernen durften, aber immense Schwierigkeiten haben, weil kein Lehrer die Problematik versteht bzw. sich damit auskennt.
    Einige Hinweise dazu, wie Linkshänder schreiben lernen, findest Du auf meiner Website www.linkerhand.de
    Falls Ihr nicht zu weit von Berlin entfernt wohnt, könnt Ihr gerne mit Euren Kindern auch mal zu einer Beratung kommen.
    Liebe Grüße von Marina Neumann
    Dipl.-Psych. Marina Neumann
    Psychologische Psychotherapeutin
    www.linkerhand.de
    Beratungsstelle für Linkshänder

    Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
    und
    "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

    Kommentar


      #3
      Hallo Gunnar,

      was meinst du genau mit Schriftgröße und Raumaufteilung? Ich denke, dies sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Ein Zusammenhang von Schriftgröße und Händigkeit ist mir nicht bekannt.

      Die einzige Erfahrung, die ich hierbei habe, ist eine vorübergehende vergrößerte Schrift, bei einigen Kindern, die sich im Schreibhandwechsel (Rückschulung) befinden.

      Unter Raumaufteilung beim Schreiben kann ich mir gar nichts vorstellen, allerdings beim Malen gibt es oft einen erkennbaren Unterschied.
      Das liegt an der unterschiedlichen Blickrichtung.

      90% aller Rechtshänder blicken von links nach rechts ins Bild - entsprechend unserer Lese-und Schreibrichtung. 90 % aller Linkshänder blicken von rechts nach links in ein Bild, also entgegen gesetzt der Lese- und Schreibrichtung.

      Der Bildaufbau eines linkshändigen Kindes ist daher meist genau entgegengesetzt dem eines rechtshändigen Kindes. (z.B. in welche Richtung reitet das Pferd?)

      So entsteht das Bedürfnis linkshändige Kinder in Spiegelschrift zu schreiben und auch beim Signieren ihre Bilder ihren Namen von rechts nach links zu schreiben.

      Was sich aber auf jeden Fall unterscheidet ist der Neigungswinkel der Schrift.
      Ist der Schreiber rechtshändig, neigt sich die Schrift leicht nach rechts. Ist der Schreiben linkshändig, neigt sie sich nach links.

      Herzliche Grüße

      Judith
      Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
      Diplompädagogin
      www.Judith-Bremer.de

      Autorin von:Einfach links schreiben

      Kommentar


        #4
        Zitat von Gunnar Beitrag anzeigen
        Wir sind Eltern (beide Rechtsänder) von zwei Linkshändern (w/m - 7/10)
        Der Große hat in der Klassenstufe 5 Hinweise im Zeugnis gehabt bezüglich der Schriftgröße und der Raumeinteilung bei Arbeitsblättern.
        Hallo Gunnar,

        sind denn die Hinweise neutral gehalten, oder sind sie Aufforderung, was zu unternehmen?
        Wenn ich selber Kinder hätte, könnte ich mir die Hinweise vllt. vorstellen!?

        Was ich weiß, ist, das zumindest Schreibstile mit Persönlichkeitsentwicklung zusammen hängen. Wir hatten hier vor 2-3 Wochen mal das Thema "Schriftnormung".
        Ich hatte mal einen Tanzkollegen, dessen Handschrift sich binnen 2 Wochen komplett geändert hatte.

        Herzlichen Gruß zurück von

        Detlef

        Kommentar

        Lädt...
        X