Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Sache mit den Hirnhälften

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Sache mit den Hirnhälften

    Jeder kennt doch das berühmte Bild mit der Tänzerin. Dreht sie sich nach rechts, im Uhrzeigersinn, ist man angeblich Linkshänder da es bedeutet das die rechte Hirnhälfte dominant ist.

    Seit ich denken kann, denke ich grundsätzlich in bildern. Bei mir im Kopf ist alles ein Bild. Ich wüsste gar nicht wie man anders denkt, außer in Bildern.

    In frühester Kindheit, hatte ich immer schon eine Affinität zur linken Hand. Und Linkshänder faszinierten mich. Würde mich aber selbst als Rechtshänder bezeichnen. Zumindest bin ich o aufgewachsen.

    Kann es sein, das auch bei einem Rechsthänder die rechte Hirnhälfte dominanter ist? Oder habe ich mich evtl. selbst durch Nachahmung der Eltern umgeschult?

    Ansonsten passen alle Mythen auf mich die auf Linkshänder so zutreffen; rothaarig, im Winter geboren, dazu noch männlich....

    Was meint ihr?

    LG

    #2
    Die Geschichte mit der Taenzerin gilt nicht als zuverlaessiger Hinweis. Wenn deine rechte Hirnhaelfte dominat ist, bist du linkshaendig begabt. Du kannst ja mal ueber einen laengeren Zeitraum eine einfache Alltagstaetigkeit mit links machen und schauen, wie sich das anfuehlt Ansonsten hilft nur ein Test.

    Kommentar


      #3
      Hallo, meiner Meinung nach ist es unerlässlich einen Händigkeitstest zu machen, wenn man sich nicht sicher ist. Die im Internet angegebenen Eigentests- und Fragen halte ich für nicht aussagekräftig genug. Sie können lediglich einen Hinweis liefern - > dann ab zur Händigkeitsberatung ;-)

      Kommentar

      Lädt...
      X