Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Studie zu Händigkeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Studie zu Händigkeit


    Hallo Zusammen,

    Was ja auch grundsätzliches Thema in diesem Forum ist, ist die Frage: Was macht Rechts- und Linkshänder aus? Und worin unterscheiden sie sich eventuell?

    Aktuell machen wir eine Online-Umfrage für meine Bachelorarbeit zu dem Thema. Ich selber bin Linkshänderin und habe das Thema bewusst gewählt, weil ich finde, dass in dem Bereich noch vieles erforscht werden kann.

    Es würde mich freuen, wenn Sie auch zur weiteren Forschung beitragen wollen, indem Sie an dieser Studie teilnehmen! Die Studie findet komplett online statt und dauert ca. 15-20 Minuten. Teilnahmevoraussetzung ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind und die deutsche oder englische Sprache gut beherrschen.

    Ihre Angaben sind anonym und können nicht auf Sie als Person zurückgeführt werden.
    Hier geht es zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/201480/?r=e

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
    Zuletzt geändert von Sonja; 08.05.2020, 13:09.

    #2
    Hallo Sonja,

    wie kommt man zu dieser Studie? Link?

    Herzliche Grüße,

    Judith
    Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
    Diplompädagogin
    www.Judith-Bremer.de

    Autorin von:Einfach links schreiben

    Kommentar


      #3
      Hallo Judith, anscheinend wurde der Link beim veröffentlichen herausgenommen... ich hab es jetzt nochmal bearbeitet. Danke für den Hinweis!

      Kommentar


        #4
        Hallo Sonja,

        gerne hätte ich die Studie unterstützt, allerdings habe ich festgestellt, dass dort das
        Edinburgh Handedness Inventory ( Händigkeitstest von Oldfield aus dem Jahr 1971!) verwendet wird.

        Wer diesen Test verwendet, zeigt, dass er/sie keine ausreichenden Kenntnisse zum Thema Händigkeit hat.

        Beispiele an nur 2 von 12 Fragen:

        Ein Streichholz anzünden – in welcher Hand halten Sie das Streichholz?
        Kritik: Es wird nicht erfragt welche Hand die Bewegung ausgeführt hat!


        Eine Schachtel öffnen – Welche Hand hält den Deckel?
        Kritik: Es wird nicht erfragt welche Hand die Bewegung ausgeführt hat!


        Dieser Test ist absolut ungeeignet Probanden zuverlässig in Rechts – und Linkshänder zu unterteilen. Leider wird dieser Test immer noch von vielen „Wissenschaftlern“ verwendet. Allerdings zeigt dies dann, ein sehr unwissenschaftliches Arbeiten.

        Um sich mit der Thematik zu befassen und dann auch wissenschaftliche Studien hierüber zu machen sind grundlegende Kenntnisse Voraussetzung.

        Gerade in der heutigen Zeit, lernen wir doch alle, wie wichtig gute Forscherarbeit ist.

        Ich weiß, dass diese jetzt eine niederschmetternde Antwort ist, aber ich würde mich freuen, Ihren Forschergeist zu wecken.

        Herzliche Grüße Judith Bremer

        Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
        Diplompädagogin
        www.Judith-Bremer.de

        Autorin von:Einfach links schreiben

        Kommentar


          #5
          Hallo Judith,

          vielen Dank für Ihre Anmerkungen!

          Es scheint, dass Sie die Fragen nicht durchgelesen haben. Der Test gibt im Falle nicht eindeutiger Tätigkeiten klar an, für welche Hand die Angabe gemacht werden sollte. So steht bei der Frage zum Streichholz anzünden extra in Klammern dahinter, dass es um die das Streichholz führende Hand geht oder im Falle der Kiste, dass es um die Hand geht, die den Deckel öffnet.

          Dennoch stimme ich Ihnen zu und muss mich bei Ihnen für Ihre angebrachte Kritik bedanken. Bei meinen anfänglichen Rechrechen ist mir die Kritik an der 10-Item Version des Fragebogens tatsächlich nicht aufgefallen. Allerdings scheint es nicht so, wie von Ihnen dargestellt, dass er gänzlich ungeeignet sei. Vielmehr gibt es modifizierte Varianten, bei denen einzelne Items weggelassen werden, was zu einer validen Einschätzung führt. (zB https://doi.org/10.1080/1357650X.2012.683196)
          Das macht meine Umfrage meiner Ansicht nach nicht unbrauchbar.
          Ich möchte außerdem betonen, dass alter Fragebogen nicht gleich schlechter Fragebogen bedeutet.

          Ich danke Ihnen für den Hinweis, bitte Sie aber, meine Umfrage vor Menschen, die nicht zwingend wie Sie und ich mit der psychologischen Forschung vertraut sind, so schlecht zu reden. Ich bin mir sicher, dass auch mit dem Edinburgh Handedness Inventory wichtige Erkenntnisse aus dieser Studie gezogen werden können.
          Zuletzt geändert von Sonja; 08.05.2020, 11:27.

          Kommentar


            #6
            Hallo Sonja,

            genau dies ist ja meine Kritik:
            Zitat:„…..So steht bei der Frage zum Streichholz anzünden extra in Klammern dahinter, dass es um die das Streichholz führende Hand geht oder im Falle der Kiste, dass es um die Hand geht, die den Deckel öffnet….!

            Es geht nicht um die Hand, die das Streichholz führt. Ausschlaggebend ist die Hand, welche die Bewegung ausführt.
            Unerkannte Linkshänder halten das Streichholz in der rechten Hand, aber sie bewegen hauptsächlich mit der linken Hand die Streichholzschachtel.

            Ebenso beim Öffnen einer Schachtel:
            Wird ein Proband gebeten eine Schachtel vom Tisch zu nehmen und sie dann zu öffnen, können Sie bei unerkannten Linkshändern folgendes beobachten:

            Der Deckel wird rechtshändig festgehalten, aber linkshändig wird die Schachtel vom Deckel weggezogen.

            Sie haben Recht, das Alter eines Fragebogens ist nicht relevant, allerdings sind es die Fragestellungen.

            Wenn Sie etwas wirklich Gutes und sehr Altes lesen möchten kann ich Ihnen: „Pädagogische Probleme der Lateralität“ von M. Sovak 1968, VEB Verlag Volk und Welt, empfehlen. (Dieses Buch ist leidervergriffen, aber über Antiquariate oder Bibliotheken zu erhalten).

            Ich freue mich über Ihr Engagement.

            Herzliche Grüße,

            Judith Bremer
            Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
            Diplompädagogin
            www.Judith-Bremer.de

            Autorin von:Einfach links schreiben

            Kommentar


              #7
              Hallo Judith,

              achso, dann habe ich Sie missverstanden!

              Vielen Dank für den Tipp, das Buch werde ich mir merken.

              Kommentar


                #8
                Antiquarische Bücher findet man möglicherweise bei www.booklooker.de ......ich hab dort aber jetzt nicht im Besonderen nach diesem Buch gesucht. Hab da mal ein Noten-Songbook gefunden, aus dem "wir" in den 80ern sangen.

                Kommentar


                  #9
                  Alt aber gut ist auch das Buch "Linkshänder" von Rett aus dem Jahr 1973. Er ging davon aus, dass 30-40% linkshändig begabt sind und dass bald alle mit der entsprechenden Förderung von Ärzten, Pädagogen, Therapeuten etc. ihre Händigkeit leben würden. Weit gefehl, leider.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sonja,

                    ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrere Studie und einen Gewinn an neuen Fakten.

                    Vielleicht posten Sie nach Abschluss Ihrer Arbeit eine kurze Zusammenfassung Ihrer Studienergebnisse.

                    Darüber werden sich sicherlich hier viele Leser freuen.

                    Alles Gute,

                    Judith Bremer


                    Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
                    Diplompädagogin
                    www.Judith-Bremer.de

                    Autorin von:Einfach links schreiben

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Sonja Beitrag anzeigen


                      Aktuell machen wir eine Online-Umfrage für meine Bachelorarbeit zu dem Thema. Ich selber bin Linkshänderin und habe das Thema bewusst gewählt, weil ich finde, dass in dem Bereich noch vieles erforscht werden kann.
                      Hallo Sonja, wer sind denn "wir"? Wo wird die Umfrage -außer eben hier- noch platziert?

                      Ja, das Thema gibt wohl noch viele Forschung her.....die aber teilweise nicht greift, weil das mit der Händigkeit, zumindest bei manchen Leuten, auch ein Gemütsproblem ist!

                      LG, Detlef

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Judith,
                        vielen Dank! Das werde ich gerne machen.

                        Hallo Detlev,
                        "wir" sind neben mir noch meine Bachelorarbeitsbetreuerin sowie der Fachgebietsleiter und Hilfskräfte an meiner Universität.
                        Die Studie wurde noch an verschiedenen Orten gepostet, wie z.B. am schwarzen Brett der Universität.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X