Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sehstörungen bei der Rückschulung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sehstörungen bei der Rückschulung

    Hat jemand irgendwelche Erfahrungen oder Informationen zu diesem Thema?

    Vielleicht auch solche, die einem Augenarzt den Zusammenhang von Linkshändigkeit und Sehstörungen vermitteln können?

    Ich glaube, ich komme nicht darum herum, einen solchen zu konsultieren, und ich bin mir selber nicht sicher, was von meinen Beschwerden vielleicht von der Rückschulung kommt. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, dass es mindestens die Hälfte der Ursache ist.

    Viele Grüße, Ute

    #2
    Hallo Ute,
    Du könntest vor dem Besuch in der Praxis nachfragen, ob die sich mit dem Thema auskennen. Ich hatte neulich auch ein Augenproblem, dass ich mit der Rückschulung in Verbindung gebracht habe, aber der Arzt bei dem ich war, hat davon noch nie gehört (bei mir wechselt zur Zeit häufig das Führungsauge und das fühlt sich nicht gut an). Aber immerhin konnte er mir sagen, dass der Augeninnendruck in Ordnung ist und auch sonst nichts Auffälliges feststellen. Das hilft ja auch schon weiter, wenn man die "normalen" Augenkrankheiten schon mal ausschließen kann. Welche Art von Störung hast Du denn?

    Kommentar


      #3
      Wenn Du viel Glück hast, kennt sich Dein Augenarzt damit aus;-) Orthoptistinnen ("Sehschule") allerdings sind meiner Erfahrung nach am Thema etwas näher dran. Händigkeitsumschulung geht sicherlich oft mit Sehstörungen einher. Wenn sich durch die RS wieder etwas ändert und in die mittlerweile zur Gewohnheit gewordenen Sehprobleme Bewegung kommt, passt vielleicht die Brille nicht mehr. Oder es mag stärkere Schwankungen zwischen besserem Sehen als zuvor und Ermüdung geben. Möglicherweise hat sich auch mit der Händigkeitsumschulung das Leitauge umgestellt und das sorgt für Irritationen.

      Kommentar


        #4
        Hallo Martina,

        ich habe Blitze und Schlieren gesehen und man hat mir nahegelegt, ganz schnell zum Augenarzt zu gehen. Habe ich dann auch geschafft. War harte Arbeit, so schnell anzukommen. Es hat sich rausgestellt, dass meine Netzhaut sich nicht ablöst, wofür die Blitze ein Warnsignal sind. Ich hatte eine winzige Blutung im Augapfel, das muss zwar beobachtet werden, aber es sollte jetzt erst mal von selber vergehen. Das hat sicher nichts mit rechts-links zu tun.

        Aber was ihr da sagt, zeigt mir, dass da einiges schief ist mit meinen Augen wegen rechts-Links. Etliche Dinge, die schon länger zurückliegen und immer unerklärlich waren, könnten dadurch erklärt werden. Dem muss ich nachgehen.

        Das mit dem Leitauge kann gut möglich sein. Bis jetzt wusste ich überhaupt nicht, dass es sowas gibt. Aber da waren gerade in den letzten 2 Wochen so komisch Unsicherheitsgefühle, die von so etwas kommen könnten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht , welches mein Leitauge ist, aber im Moment bin ich da besonders durcheinander. Könnte sein, dass es sich jetzt auch noch gedreht hat. Oder habe ich es umgedreht? Wenn ja, nicht absichtlich.

        Ute

        Kommentar


          #5
          Das Leitauge kann echt wechseln? Das war bei mir immer schon links.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Paula Beitrag anzeigen
            Das Leitauge kann echt wechseln? Das war bei mir immer schon links.
            Bei einem der Forumtreffen wurde eine Testung bei ner Teilnehmerin durchgeführt. Diejenige war linkshändig und rechtsäugig. Die einleitende Anamnese ( durchgeführt von M. Wüstefeld/Münster, bei dem war auch das Treffen) ergab, das die Probandin als Kleinkind mal nen Schneeball aufs linke Auge bekommen hatte und dadurch ihre Äugigkeit wechselte. War jedenfalls die Aussage dazu.

            Um Missverständnissen auszuweichen: Bei der motorischen Testung durften wir Übrigen zusehen, während wir bei der Anamnese ausgeschlossen waren. (nachvollziehbarerweise-wegen persönlich)
            Zuletzt geändert von Detlef; 06.11.2019, 18:34.

            Kommentar


              #7
              Hallo Ute,
              mir wurde jetzt eine Optikermeisterin empfohlen, die Sehtraining und Sehtherapie anbietet und sich offenbar mit dem Thema auskennt - wie Willi ja auch schon geschrieben hat. Es kann ein Weilchen dauern, bis ich da einen Termin bekomme, aber ich werde berichten, sobald ich dort war. Der Augenarzt konnte mir in diesem Fall jedenfalls nicht weiterhelfen.

              Kommentar

              Lädt...
              X