Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

besondere Wahrnehmung Linkshändern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    besondere Wahrnehmung Linkshändern?

    Hallo liebe Mit-LinkshänderInnen,

    bin neu im Forum und nicht umgelernte Linkshänderin, 40 Jahre jung. Aktuell beschäftige ich mich mit der Erkenntnis, dass LinkshänderInnen eine andere Art haben, ihre innere wie äußere Welt wahrzunehmen, zu verarbeiten und logischerweise auch zu anderen Ergebissen, geäußerten Sichtweisen und Handlungen kommen als Rechtshänder mit anderer Gehirnverknüpfung/struktur. Z.B. hier: https://www.gesundheit.de/medizin/ps...rt-wahrnehmung. Die logische Folge dürften ein anderes Ergebnis, daraufhin eine andere geäußerte Sichtweise sowie andere Verhaltensweisen des Linkshänders (absolut wie insbesondere im Vergleich zur rechtshändisch-dominierten Mehrheit bzw. rechtsdrehenden Umwelt) sein. Hat jemand dazu weitere Informationen oder eigene Erfahrungen gemacht? Thread hier im Forum?, Internetseiten, Buchtipps...? Danke sehr, winke, winke mit der Linken, Elisabeth aus München
    Zuletzt geändert von Elisabeth79; 17.06.2019, 00:02.

    #2
    Moin Elisabeth und herzlich willkommen hier

    Ich selbst bin teilumgeschult. Schreiben sowie ein paar Kleinigkeiten. Meine innere Welt liegt noch ein bisschen im Dunkeln, da ich mit meiner Rückschulung bisher noch nicht weit bin trotz der vielen Jahre, die ich schon im Thema bin.
    Was ich von mir sagen kann, ist, das ich sehr beziehungsreich denke und emphatisch bin, manchmal zu sehr!! Auch trifft auf mich manches zu, was Frau Dr. Sattler als typische primäre und sekundäre Umschulungsfolgen auflistet.
    Geäußerte Sichtweise: Naja, ich sage lange nicht alles, was ich so denke Wird verschiedene Gründe haben.....(noch) mangelndes Selbstbewusstsein aufgrund noch mangelnder Verarbeitung, aber auch einfach Naturell, Vererbung. Als drittes könnte man vllt. Lebenserfahrung und bisschen Diplomatie dazurechnen...bin demnächst 52.
    Ich hab vor ein paar Monaten und auch schon vor Jahren hier mal geschrieben, das ich glaube, das die irgendwann mal Gleichberechtigung von Linkshändigkeit und Mischhändigkeit bis in kleinste Lebens,- Gesellschaft-, und Wirtschaftsbereiche hinein Konsequenzen haben wird.
    Ein paar Tage/Treads/Themen weiter oben wurde daran erinnert, das wir das Jahr 2019 schreiben. Naja, manche Sachen sind ultramodern, andere dagegen steinzeitlich.

    Wie ist denn Dein Werdegang so? Musstest Du Dich "damals" durchsetzen, oder akzeptierte man schon immer Deine Linkshändigkeit?

    Mir fiel grad auf: Du erwähnst an 2 Stellen die Logik....auch ich erschließe mir vieles durch Logik und dachte lange, das müsste doch verkehrt sein, da Lh eher Intuition und die Gefühlswelt zugeschrieben wird....

    Viel Spaß und Infos Dir hier beim Stöbern durch 19 Jahre Themen und Beiträge!

    Gruß von Detlef

    Kommentar


      #3
      Hallo Detlef,

      Mir fiel grad auf: Du erwähnst an 2 Stellen die Logik....auch ich erschließe mir vieles durch Logik und dachte lange, das müsste doch verkehrt sein, da Lh eher Intuition und die Gefühlswelt zugeschrieben wird....
      Laut dem Hirnforschungsartikel sowie meiner Recherche ist bei mir hängen geblieben, dass Rechtshänder die linke Gehirnhälfte (Logik, Sprache usw.) schwerpunktmäßig nutzen, Linkshänder jedoch beide Gehirnhälften (also rechtsdominant: Intuition, Kreativität plus linke Seite, Logik) sowie beide Hälften stärker vernetzt sind (umfassendere Sicht).

      Ich vermute, bei umgeschulten LinkshänderInnen liegt die Ursache für ihre Probleme darin, dass diese Strukturen/Verarbeitungsprozesse (Bildung, Verknüpfung, etc.) zwangsweise anteilig verhindert und an die Rechtshändigkeit/Linkshirnigkeit und damit an das vorherrschende System angepasst wurden?

      Bei nicht umgeschulten Linkshänderinnen geht jedoch - so meine Arbeitshypothese - der Ärger damit los, dass sie mit natürlicher Gehirnstruktur häufig eine andere Wahrnehmung, andere Verarbeitung, folglich andere geäußerte Sichtweise, andere Verhaltensweisen zeigen als die Mehrheit (meist sogar alle anderen).

      Wofür ich gerne Austausch und Unterstützung hätte, ist, wie ich als nicht umgeschulte Linkshänderin Beruf und Alltag so einrichte, dass ich damit nicht benachteiligt bin, meine Stärken einbringen kann und ein zufriedenes, stressfreieres Leben führen kann. Das dürfte der erste Schritt sein. Aufklärung anderer darüber hinaus ein möglicher zweiter.

      Wie ist denn Dein Werdegang so?
      Ich bin froh, nicht umgeschult worden zu sein (wenigstens dieses Problem habe ich nicht). Ob nicht umgeschulter LH zu sein jedoch weniger oder schlicht nur andere oder sogar mehr Probleme bedeutet, wäre mal zu überprüfen.

      Mein Leben lang bin ich immer wieder mit Abwertungen, dass ich anders (im Sinne von falsch bin), dass meine Wahrnehmung falsch ist, bis hin zu schweren Diskriminierungen (Mobbing, Jobverluste usw.) ausgesetzt gewesen, und bin es auch aktuell. Den Gruppendruck der anders denkenden Mehrheit (bei mir waren alle RechtshänderInnen, ich die einzige LH) erlebe ich als enorm.

      Musstest Du Dich "damals" durchsetzen, oder akzeptierte man schon immer Deine Linkshändigkeit?
      Wie setzt man sich als einzige Linkshänderin gegen ausschließlich eine Mehrheit kooperierender RechtshänderInnen durch? Wenn Du oder jemand anders hier es weiß, erklärt es mir gerne.

      Bisher kenne ich eine Strategie von einem Grundschul-LH, die da lautet Anpassen und nicht Auffallen: So sieht das aus: der Junge schreibt absichtlich in Absprache mit seiner Mutter nur 3er, obwohl er 1er und 2er locker erreichen könnte und hält den Mund, damit er den anderen (alles RH) nicht auffällt...Sich selbst, seine Fähigkeiten zu verstecken, kann doch bitte keine Lösung sein?!

      Noch nie hat jemand meine Linkshändigkeit und vor allem die dahinter stehende andere Gehirnaktivität überhaupt oder wenn ja auf positive Weise wahrgenommen, geschweige denn akzeptiert. Ich selbst komme gerade mit 40 Jahren auf die Idee, dass es mir helfen könnte, dies, die damit verbundenen Stärken und Bedürfnisse z.B. bei Bewerbungen und am Arbeitsplatz zu vermitteln oder freiberuflich zu vermarkten, und dass in dieser Besonderheit ein großes Potenzial, das ich entdecken und annehmen möchte, für mich liegt.

      Winke, winke mit der Linken

      Elisabeth









      Kommentar


        #4
        Zitat von Elisabeth79 Beitrag anzeigen
        Laut dem Hirnforschungsartikel sowie meiner Recherche ist bei mir hängen geblieben, dass Rechtshänder die linke Gehirnhälfte (Logik, Sprache usw.) schwerpunktmäßig nutzen, Linkshänder jedoch beide Gehirnhälften (also rechtsdominant: Intuition, Kreativität plus linke Seite, Logik) sowie beide Hälften stärker vernetzt sind (umfassendere Sicht).

        Vielleicht ja deshalb, weil Umschulng seit Gezeiten geschieht!? In der Bibel steht dazu: "Gott wird ihre "Sünden" bis ins dritte und vierte Glied verfolgen" (irgendwo im AT) Ich lese daraus einen Hinweis auf Vererbungslehre und kann mir vorstellen, das evolutionsbedingt eine "immer wieder Umschulung" über Generationen sich irgendwann in der Hirnnutzung manifestiert!? Bin aber Laie.

        Ich vermute, bei umgeschulten LinkshänderInnen liegt die Ursache für ihre Probleme darin, dass diese Strukturen/Verarbeitungsprozesse (Bildung, Verknüpfung, etc.) zwangsweise anteilig verhindert und an die Rechtshändigkeit/Linkshirnigkeit und damit an das vorherrschende System angepasst wurden?
        Ja klar, bleibt leider nicht aus! Aber es gibt auch andere, von Händigkeit unabhängige Dinge, die in Persönlichkeitsentwicklungen mit hineinspielen. Das habe ich zumindest bei eigenen Krankenhausaufenthalten durch Beobachtung so wahrgenommen. Wichtig ist in meinen Augen, das man irgendwann ehrlich zu sich selbst wird oder ist.


        Ich find cool, wie Du schreibst und fragst....

        Gruß von
        Detlef

        Kommentar


          #5
          Hallo Elisabeth79,

          ich bins nochmal mit ner Richtigstellung: Deine zuletzt geäußerte Vermutung bezog sich ja explizit auf umgeschulte LH und deren Problematik. ....habs wohl nicht aufmerksam genug gelesen und deshalb allgemeinbezogen drauf geantwortet! Und was meine Beobachtungen betrifft, kann ich mich selbst da auch gleich mit einmengen Soll heißen, das auch bei mir Dinge überdacht werden wollten, die vllt. nicht oder nicht "nur" mit uLh in Verbindung zu bringen sind .

          Einen schönen Tag wünscht
          Detlef

          Kommentar


            #6
            Hallo Elisabeth79,
            unabhängig davon, ob Vorfahren in der eigenen Familie auf rechts umgeschult worden sind oder nicht, bei jedem ULH ist die Zusammenarbeit beider Gehirnhälften gestört. Das merke ich bei betroffenen Kindern, mit denen ich sehr oft zu tun habe. Diese können sich meistens schlecht konzentrieren,
            haben oft eine sehr geringe Frustrationstoleranz oder sind emotional verschlossen etc.
            Eltern oder auch Großeltern, die von der Umerziehung auf rechts betroffen sind, haben meistens nicht nur Leistungsprobleme sondern sind auch psychisch/emotional durch die Unterdrückung der rechten Gehirnhälfte beeinträchtigt. Den meisten Erwachsenen ULH fehlt Mitgefühl mit sich selbst und mit den eigenen Kindern. Das habe ich bei meinen Eltern so erlebt und das war absolut grausam.
            Liebe Grüße von Marina Neumann
            Dipl.-Psych. Marina Neumann
            Psychologische Psychotherapeutin
            www.linkerhand.de
            Beratungsstelle für Linkshänder

            Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
            und
            "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

            Kommentar


              #7
              Liebe Elisabeth! Zum Thema Besonderheiten von Linkshändern empfehle ich ' Die Psyche des linkshändigen Kindes' von Johanna Barbara Sattler. Es geht dabei nicht nur um Kinder.
              Zuletzt geändert von Paula; 01.07.2019, 08:14.

              Kommentar


                #8
                Zum Thema Alltag und Beruf einrichten: Hast du überhall LH Werkzeug/ Helfer zur Verfügung? Scheren/ Dosenöffner/ Messer/ Computermaus etc...? Falls du bisher Rechtshänderwerkkzeug verwendet hast, nicht alles gleichzeitig umstellen!

                Kommentar

                Lädt...
                X