Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gibt es eine eindeutige Zuordnung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gibt es eine eindeutige Zuordnung?

    Durch einen Radiobeitrag bin ich auf die Thematik aufmerksam geworden. Dachte immer (bin mittlerweile 62), dass ich RH bin, doch nun tauchen einige Zweifel auf.
    Obwohl ich mit der rechten Hand schreibe, die meisten Werkzeuge in die rechte Hand nehme (wobei ich auch gut mit links kann), fasse ich Besen, Schaufel etc., das heißt eigentlich alles was mit zwei Händen zu greifen ist, meist andersherum alls die meisten aus meinem Bekanntenkreis. Gibt es da eine eindeutige Zuordnung? D.h., wie greift einRH, wie ein LH?
    Außerdem würde mich interessieren, welches Auge bei LH, bzw. RH dominant ist.

  • #2
    Hallo Benoto,

    es gibt leider keinen einzigen Bewegungsablauf, an dem man die Händigkeit eines Menschen eindeutig erkennen kann.

    Es ist wichtig das Zusammenspiel beider Hände zu beobachten. Erwachse können sich meist sehr gut selbst beobachten.
    Also: welche Hand fungiert als Halte- bzw. Hilfshand und welche ist die aktive Hand?

    Da jedoch nicht immer die gleiche Hand als Haltehand und die andere Hand als Aktionshand benutzen wird, muss man sich viele Bewegungsabläufe anschauen.

    Auch ist es wichtig, die Bewegungsabläufe nach „erlernt“ und „unbewusst“ zu unterscheiden.
    Im Zweifel hilft eine Händigkeitstestung.

    Von der Äugigkeit kann man nicht auf die Händigkeit schließen. Es gibt sogar Menschen, die eine gekreuzte Äugigkeit besitzen, d.h. in der Fernsicht ist das eine Auge führend, aber in der Nahsicht das andere….

    Herzliche Grüße
    Judith Bremer Schleswig-Holstein, Kappeln
    Diplompädagogin
    tel./fax: 04642 - 924843
    email: Kontakt@Judith-Bremer.de

    www.Judith-Bremer.de


    Autorin von: "Einfach links schreiben
    "

    Kommentar


    • #3
      Hallo Benoto,
      kannst Du Dich erinnern, dass man Dich als Kind dazu angehalten hat, das "schöne" oder "richtige" Händchen zu benutzen?
      Es kann auch interessant und hilfreich sein, Kinderfotos von Dir dahingehend anzuschauen, ob Du auf die linke Hand dazu benutzt
      hast, um etwas zu tun oder zu halten.
      Liebe Grüße von Marina Neumann
      Dipl.-Psych. Marina Neumann
      Psychologische Psychotherapeutin
      www.linkerhand.de
      Beratungsstelle für Linkshänder

      Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
      und
      "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

      Kommentar


      • #4
        Guten Abend,
        danke für die beiden Beiträge. Was mir nun immer noch nicht schlüssig ist: Wie hält ein LH, wie ein RH einen Besen, d.h., welche Hand ist bei welchem oben am Stiel? Mein rechtes Auge ist das dominante. Da ich mich nicht erinnern kann, als Kind bewußt dazu angehalten worden zu sein, eine bestimmte Hand (außer bei Begrüßung mit der Hand) zu benutzen, mich aus heutiger Sicht aber als sehr angepasstes Kind sehe, vermute ich, dass ich unbewußt alles so gemacht habe, wie es mein näheres Umfeld vorgelebt hat. Außer eben beim Fassen eines Stiels wo beide Hände benötigt werden. Denke, dass das für mich als Kind vom Gegenüber, da ja spiegelverkehrt, nicht so eindeutig wahrnehmbar war und ich deshalb den Stiel mit beiden Händen so gehalten habe, wie es für mich am natürlichsten war. Die Wirkung der unbewussten Anpassung mit all ihren z.T. fatalen Folgen auf eine gesunde Entwicklung der eigenen Identität erstaunen mich immer wieder.
        Herzliche Grüße
        Benoto

        Kommentar


        • #5
          Hallo Benoto,
          Wie hält ein LH, wie ein RH einen Besen
          Ich habe die rechte Hand unten, die linke ist oben. Ich führe den Besen rechts von mir.
          liebe Grüße, Ursula
          www.linkshand.menge.cc
          Seite für Linkshänder/innen

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Ursula Beitrag anzeigen
            Hallo Benoto,

            Ich habe die rechte Hand unten, die linke ist oben. Ich führe den Besen rechts von mir.
            Hallo ihr 2,

            auch ich hab die Linke oben.

            Eben hab ich eine Flurdecke mit weißer Farbe bestrichen und hatte auch bei dieser Arbeit mit dem Teleskopstiel die Rechte zum Roller hin; die Linke also oben am Stielende.....wobei dann die Linke wegen der Überkopfhaltung trotzdem unten war

            Achja: Ich bin "nur" schreibumgeschult + 2 bis 3 andere Kleinigkeiten vielleicht.

            LG

            Kommentar

            Lädt...
            X