Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Linkshänder/innen beim Tischtennis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Linkshänder/innen beim Tischtennis

    Ich selbst bin schon seit mehreren Jahren aktiv in einem Tischtennisforum, das sich schwerpunktmäßig mit Vereinsspielern befasst. Ich selber war viele Jahre Vereinsspielerin und habe von Anfang an (als Jugendliche) mit links Tischtennis gespielt.

    In dem Forum gibt man in seinem Profil seine "Tischtennis-Händigkeit" an und bei 3 Spielern habe ich gelesen, dass vorher mit rechts gespielt haben und dann (Verletzungsbedingt) auf die linke Spielhand umtrainiert haben.

    Jolien
    Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

    #2
    In dem Tischtennisforum gab es sog. "Interesssengruppen" für Gleichgesinnte z.B. Fans eines bestimmten Fußballvereins, Abwehrspieler, Spieler, die mit Noppenbelag spielen usw.

    Meine Gruppe hatte ich "Tischtennis-Linkshänder" genannt, und die war für alle, die mit links Tischtennis spielen. Unabhängig von ihrer sonstigen Händigkeit. 12 männliche Spieler hatten sich in der Gruppe eingefunden plus ich dazu. Irgendwelche Themen besprochen haben wir eigentlich nicht, außer ob sie mit einem anderen Linkshänder zusammen Doppel spielen würden. Da waren die Meinungen geteilt. Einer meinte: "Ja, warum nicht?" ein anderer meinte: "Nein, auf keinen Fall."

    Jolien
    Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

    Kommentar


      #3
      Die "Interessensgruppen" im Tischtennisforum sind inzwischen gelöscht worden. Daher gibt's dort auch keine Gruppe "Linkshänder" mehr. Nur geben die meisten User des TT-Forums ihre Schlag-Händigkeit in ihrem Profil an. Ich kann das Forum mal zeigen, falls auch hier Tischtennisspieler dabei sind (was ich nicht weiß).

      Link: https://forum.tt-news.de/

      Jolien

      Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

      Kommentar


        #4
        Die Vereinstischtennisspieler / innen, die in höheren Ligen spielen, fangen normalerweise im Alter "unter 10 Jahren" mit dem Tischtennisspiel an. Wenn ich das gemacht hätte, dann hätte ich mit rechts gespielt und dann später auf links umlernen müssen. Daher war es für mich eigentlich ein Vorteil, dass ich erst mit 15 / 16 überhaupt angefangen habe mit Tischtennis.

        Jolien
        Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

        Kommentar


          #5
          Das Einstiegsalter der späteren Profis mag zu denken geben ... Mit 7-10 J. ist eine Schreibumschulung in aller Regel vollzogen.

          Tischtennis wird primär individuell (=Einzel) gespielt, die Sportart stellt damit eine Nische für Linkshänder in der Rechtshänderwelt dar weil sie damit (außer im Doppel mit anderen LH oder beim im Kindesalter beliebten Spiel zu mehreren um die Platte rennend - meist gegen den Uhrzeigersinn) nicht anecken.

          Grundsätzlich geht es um schnelle visuell-kinästhetische Reaktion, für langes Abwägen ist keine Zeit. Müßte also LH entgegen kommen. Da sind unter den TT-Spielern nicht wenige umgeschulte RH-Spieler zu erwarten.

          Wie ist denn der LH-Spieler-Anteil in der Weltspitze (Spieler aus traditionellen Tischtennisländern in denen der Anteil LH-Schreibender bei 1% oder weniger liegt mal ausgenommen) oder in der D-Spitze?

          Grüße
          Willi

          Kommentar


            #6
            Die Weltspitze im Tischtennis sind - bei den Männern und bei den Frauen - asiatische Spieler / innen. Da gibt es durchaus Linkshänder, wie z.B. die weltberühmte Chinesin Ding Ning, die sich jetzt gerade vom aktiven Wettkampf-Tischtennis zurückgezogen und jetzt Sportwissenschaft studiert. Soweit ich über China gelesen habe, muss man dort mit rechts schreiben.

            Der erfolgreichste deutsche Tischtennisspieler Timo Boll, ist ein linksspielender Linkshänder, mit welcher Hand der schreibt, habe ich nie gesehen. Der Trainer der deutschen Männer - Nationalmannschaft ist der ehemalige Spitzenspieler Jörg Rosskopf, auch ein linksspielender Linkshänder. Und auch die beste deutsche Frau, Petrissa Solja, ist eine linksspielende Linkshänderin. Mit welcher Hand die dann alle schreiben, interessiert in der Tischtennis-Szene niemanden, Hauptsache die Spieler / innen sind in ihrem Sport erfolgreich und somit Vorbilder für die Kinder und Jugendlichen.

            Jolien
            Mein Motto: "Ächtz, ächtz, muss ich das schon wieder mit Rechts machen???" - "Nein, lieber mit Links, denn das bringt's!"

            Kommentar


              #7
              Ja, beim Sport, z.B. Tischtennis, geht es eben nur um Sport und nicht darum, mit welcher Hand jemand schreibt. Linkshändige Vorbilder im Sport sind so wichtig und Gottseidank gibt es hier welche.
              Dipl.-Psych. Marina Neumann
              Psychologische Psychotherapeutin
              www.linkerhand.de
              Beratungsstelle für Linkshänder

              Autorin von: "Natürlich mit links - Zurück zur Linkshändigkeit - Befreiter leben mit der starken Hand"
              und
              "Natürlich mit links - Schreiblernheft für Linkshänder"

              Kommentar

              Lädt...
              X