Google



home

Forumregeln

Buchempfehlungen

bekannte und berühmte Linkshänder

Seite für LinkshänderInnenn

Die Rückschulungsseite Marina Neumann

Händigkeitsberatung Judith Bremer

häufig gestellte Fragen

Linkshänderberater

Termine, Veranstaltungen

Merkblätter, Flyer

Links für Linkshänder

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Fragen



Forum für Linkshänder  - Das  Linkshänderforum  
  #1  
Alt 10.05.2018, 11:40
Tamer Tamer ist gerade online
 
Beiträge: 91
Standard Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungenschaft

Der Thread sagt es eigentlich schon aus. Wie habt ihr euch durch die Rückschulung verändert? Was sind eure Errungenschaften? Habt ihr Veränderungen in eurer Persönlichkeit feststellen können?

Bei mir sind es erhebliche Veränderungen. Die erste Störung die verschwand, waren meine Tics.

Bin gespannt darauf, wie es bei euch aussieht
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #2  
Alt 10.05.2018, 14:59
Dori Dori ist offline
 
Beiträge: 222
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Ich merke sehr viel schneller, wenn mir was nicht passt und sage das dann meistens auch (können manche hier im Forum vllt. zu ihrem Leidwesen bestätigen ).



Mein Humor kommt langsam wieder zum Sprudeln und meine früherer Normalzustand der schnellen Ermüdbarkeit ist verschwunden.
__________________
Man muss es nicht allen recht machen
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #3  
Alt 10.05.2018, 15:42
Detlef Detlef ist gerade online
 
Beiträge: 662
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Hallo Tamer,

auch ich mit meiner bisher gescheiterten Rs habe Errungenschaften

Zum einen bin ich seit damals intuitiv.
Dazu möchte ich auch noch sagen, das es ja das sogenannte 3. Auge gibt, also Hellsicht. Ich hab mal vor Jahren irgendwo gelesen, dass das spirituelle Zentrum des Menschen in der rechten Hirnhälfte liegen soll....da ich ja nun auch schon mit halluzinen, psychotischen usw. Leuten zu tun hatte, hab ich mich mal gefragt, ob bei vielen von "denen" eine uLh vorliegen könnte!? (An dieser Stelle einen herzlichen Gruß an Micha.el, der ja auch schon in die Richtung nachgedacht hatte). Weil, wenn jemand (möglicherweise noch recht sensibles)umgeschult wird, dann kann ich mir entsprechende Verwerfungen vorstellen.

Meine 2. Errungenschaft ist im Prinzip die, das es, also die Rs, nicht geklappt hat und ich das verstehen lernen musste! Heißt sozusagen: Auf die Klappe gefallen, aber daraus was gelernt

LG, Detlef
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #4  
Alt 10.05.2018, 18:28
Manfred Manfred ist offline
 
Beiträge: 51
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Hallo Tamer,

wenn ich ein Jahr in die Vergangenheit zum Beginn meiner Rückschulung schaue, bin ich heute ein gutes Stück gelassener und schaue mit weniger Angst und Besorgnis in Gegenwart und Zukunft.

Ich kann allerdings nicht beschwören, dass das eine Errungenschaft der Rückschulung ist. Ich stimme zu, dass es gut passt. Allerdings hat dieser Prozess schon vor Beginn der Rückschulung angefangen und vielleicht auch den Beginn der Rückschulung erst ermöglicht.
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #5  
Alt 11.05.2018, 08:18
Micha.el Micha.el ist offline
 
Beiträge: 972
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Hallo Tamer,

das was meine "Vorredner gesagt" haben, kann ich für mich in etwa auch bestätigen. Ich bin allerdings, was die persönliche Kommunikation betrifft deutlich eloquenter und vor allem selbstbewußter geworden. Das merken andere natürlich nicht so, aber ich selbst umso mehr.
Manchmal wundere ich mich dabei über mich. Während der Pubertät stotterte ich auch manchmal. Später nur selten, --heute, so weit ich es per Selbstbeobachtung erfassen kann, gar nicht mehr.

Tics hatte ich auch. Immer mal wieder ein für andere wohl unmerkliches Zucken eines Augenlides oder in den Armen und Beinen.
Ich glaube auch, dass eine RS für die inneren Prozesse viele Jahre braucht. Das können locker fünf oder auch gerne mehr sein, --ganz den Umständen entsprechend unter denen man zurückschult.
Für die unteren Chakren, -man kann auch sagen Hauptganglien, erhoffe ich mir künftig weitere Verbesserungen. Ansatzweise habe ich dies bereits mehrmals, vor allem in der euphorischen RS-Anfangsphase, dem ersten RS-Jahr, gespürt.
Wie so oft hier erwähnt, sind bei mir Apthen und Lippenherpes, die Atemwegsinfekte oftmals begleiteten, verschwunden. Letztere sind auch deutlich seltener.
Herzrhythmusstörungen waren gänzlich verschwunden, kamen aber zeitweise leider wieder, was unter meinen widrigen "RS-Umweltbedingungen" liegt.

Last not least stelle ich fest, dass ich konsequenter geworden bin, --mit Rückfällen. Z.B. hatte ich mir letztens wiedermal gesagt, dass ich hier nicht mehr schreiben will....

LG Michael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.05.2018, 21:29
Claudi.a Claudi.a ist offline
 
Beiträge: 4
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Hallo in die Runde!

So sehr lange bin ich ja noch nicht Mitglied dieses Forums, aber ich lese eure Beiträge mit wirklich großem Interesse - gerade was die RS-Problematik betrifft. Ich hatte ja bei meiner Vorstellung (hier im Forum) schon erwähnt, dass ich mich jetzt zu einer RS entschlossen habe. Je näher jedoch dieser Termin des Erstgespräches rückt, desto unsicherer werde ich.. Erwarte ich nicht zu viel? Kann ich dadurch entlich zu mir selber finden?
Hier im Forum sind sehr viele der RS positiv eingestellte Leute zu finden. Gibt es auch kritische Stimmen? Ich weiß, dass es lange dauern kann und schwierig wird. Aber ich will es als Chance nicht vergeutet wissen.. Wisst ihr, wie ich das meine?

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #7  
Alt 13.05.2018, 09:45
Gudrun K. Gudrun K. ist offline
 
Beiträge: 36
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Hallo Claudia,

"zu viel" kannst du eigentlich nur erwarten, wenn Du Dir eine Fantasie entwickelst, wie das Ergebnis aussehen wird, gekoppelt mit "und dann werde ich glücklich sein". Bei einer RS gilt nach meiner Erfahrung eher das Motto "der Weg ist das Ziel". Manche Menschen haben mit der mechanischen Tätigkeit Schwierigkeiten und sind eine gefühlte Ewigkeit mit Schwungübungen beschäftigt, andere (wie ich) schreiben innerhalb kürzester Zeit flüssig, sehen sich dann aber zügig mit dem Blick in die eigene Vergangenheit konfrontiert. Es ist eine Wundertüte...

@all
Wir alle haben diese Geschichte im Kopf "wie ich wurde, wer ich bin". Ich bin immer mit so einem unterschwelligen "da stimmt was nicht" durchs Leben gegangen. Ich hatte im letzten halben Jahr echt einige unkomfortable Stunden mit Einsichten, die wahrlich nicht immer schön waren. Die blinden Flecken habe ich nach und nach angesehen und für mich stimmt "meine" Geschichte jetzt. Aber wie sagt Micha.el immer so schön? Fertig wird man nie. Aber ich war noch nie so sehr "ich" wie im Moment. Und noch nie so energiegeladen, da sich diese grauenhaften Erschöpfungszustände von drei mal am Tag auf drei mal im Monat reduziert haben.
Ich war auch vorher kein scheues Mäuschen, habe aber immer vermieden, mit anderen Menschen über Persönliches zu sprechen, da war ich immer total unsicher. Aber inzwischen kann ich freimütig über meine Erfahrungen und meine Weltsicht sprechen.

Liebe Grüße

Gudrun K.
__________________
______________________________________

Ich bin ein Linksfittich und das ist gut so
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #8  
Alt 13.05.2018, 10:21
Claudi.a Claudi.a ist offline
 
Beiträge: 4
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Liebe Gudrun,

ja das ist wohl wahr.. vllt sollte ich mich zuerst einmal auf den Weg konzentrieren und nicht immer an das Ziel denken. Was ist schon "Ziel"? Ich denke, ich möchte einfach diesen Punkt erreichen, von dem ich hier schon so oft gelesen habe - weg von diesem "mit mir stimmt etwas nicht" An meine Kindheit kann ich mich so gut wie gar nicht erinnern (Grundschule auch null Erinnerungen). Ich bin gespannt, ob vllt beim Schreiben mit links Erinnerungen hochkommen?! Ich werde euch berichten.
Vielen Dank für deine Worte, Gudrun!
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
  #9  
Alt 18.05.2018, 07:14
Detlef Detlef ist gerade online
 
Beiträge: 662
Standard AW: Eure Veränderungen durch die Rückschulung: Errungensch

Zitat:
Zitat von Gudrun K. Beitrag anzeigen

Wir alle haben diese Geschichte im Kopf "wie ich wurde, wer ich bin". Ich bin immer mit so einem unterschwelligen "da stimmt was nicht" durchs Leben gegangen.
Hallo Gudrun K.,

nee, die Geschichte hab ich nicht im Kopf! Das liegt daran, das ich mir den Verlauf ungefähr zusammenreimen kann.
Und das da was nicht stimmte, wurde mir irgendwann, aber nicht unterschwellig klar. Du sprichst da aber von einem anderen unterschwelligen Bewusstsein, das ich nachvollziehen kann!
Das, was bei mir nicht stimmte, hab ich geändert und die uLh-Thematik setzte dem dann später noch den Hut auf.

Dir auch liebe Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten
Werbung


Für angemeldete Mitglieder ist das Forum werbefrei
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Durch Rückschulung in die Pubertät... Rikka Rückschulung / Umschulung 4 07.05.2017 20:46
Wie motiviert Ihr Eure Kinder bei der Rückschulung? Tanja linkshändige Kinder 18 01.02.2011 21:46
Schlafprobleme durch Rückschulung Detlef Rückschulung / Umschulung 7 16.12.2010 18:37
Rückschulung und die Veränderungen Siria Rückschulung / Umschulung 28 13.01.2010 17:52
Veränderungen Sylvia Rückschulung / Umschulung 10 11.10.2009 17:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:01 Uhr.

Forenregeln       Impressum       Archiv     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits